Am verbreitesten ist die Verwendung des Begriffs «Heizkörper» für die meist metallischen Hohlkörper einer Raumheizung, die als Radiatoren oder Konvektoren bezeichnet werden. Es handelt sich um wärmeübertragende technische Bauteile für die Wärmeübertragung von, im Heizmedium enthaltener thermischer Energie an die Umgebung, um eine für den Raum bestimmte Temperatur herzustellen und aufrecht zu erhalten.

Ein richtig dimensionierter Heizkörper ist an der Oberseite, nahe dem Eingangsventil (Vorlauf) am wärmsten; an diesem Ventil strömt das erwärmte Wasser in den Heizkörper hinein. Die Temperatur nimmt nach unten hin ab. An der Unterseite des Heizkörpers ist oftmals eine absperrbare Rücklauf-verschraubung installiert. Von dort wird das abgekühlte Medium über die Rücklaufleitung zum Wärmeerzeuger zurückgeführt.

heizkoerper heizkoerper1 heizkoerper2

Unser Tipp: Stellen Sie während den Sommermonaten (Heizung ausser Betrieb) alle Thermostatenfühler auf die höchste Stufe.

borer arbonia zehnder runtal

 
design by officeaktiv